VGWort
eol - ex oriente lux!  Zeichenkurs: Grundlagen des Zeichnens
ONLINE-ZEICHENKURS: Erfassen "Geometrischer Aussenformen"

Erfassen "Geometrischer Außenformen"

zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es

Datenschutzhinweis:

In diese Seiten sind Google-Werbung und auf einigen Seiten ein "Zähl-Gif " (Besucherstatistik) eingebaut. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Bei dieser Strategie versucht man, um Teile des Motivs einfache Geometrische Außenformen zu sehen. Die Betonung liegt auf UM das Motiv.

Diese einfachen geometrischen Formen zeichnet man mit einem harten Bleistift auf (bzw. mit wenig Druck), so dass schwache, kaum sichtbare Linien entstehen.
Diese Formen rahmen die entsprechenden Motivteile ein, sie beschreiben zu viel von der Fläche des Motivs.

Aus diesem Rahmen „schneidet“ man deshalb nun geometrische Stücke heraus. Natürlich an den Stellen, die zu viel sind, die also nicht vom Motiv ausgefüllt werden. Man subtrahiert also Flächen voneinander, bis ein Rest übrig ist, der das Motiv (bzw. Motivteil) umfasst.

Die Stücke, die man herauslöst, können sich auch selbst überschneiden.
Irgendwann hat man sich des Umrisses des Motivs so weit angenähert, dass man dieses mit einem weicheren Stift, also mit kräftigem Strich, nachzeichnen kann.

Die Technik in Ihrer reinen Form schneidet also unter Verwendung einfacher geometrischer Teile das entsprechende „Motivteil“ aus dem Bild aus, es ist ein Subtraktionsverfahren.

Mit wachsender Übung werden die erfassten Umrissformen immer komplexer und man braucht immer weniger von diesen Formen „abzuschneiden“, also immer weniger Striche zeichnen, um das Motiv zu erfassen.

Bitte beachten Sie:
In der zeichnerischen Praxis kommt keine der beschriebenen „Erfassungstechniken“, also auch diese nicht, in reiner Form zur Anwendung: Vielmehr werden alle Techniken bunt durcheinander gewürfelt.

Und besonders wichtig, auch wenn Sie das schon oft gelesen haben ist diese Regel in ihrer Bedeutung nicht hoch genug ansetztbar:

Beachten Sie §1!

Zeichenkurs: Einführung in das ZeichnenZeichenkurs: Einführung in das Zeichnen

Zu den Fotos:

Begonnen wurde mit dem grauen Viereck. Von diesem werden die größten überflüssigen Stücke durch die gelben Geraden abgeschnitten. Wie man den Winkel dieser Geraden zur Senkrechten bzw. Waagerechten abschätzt, wird unter "MESSEN" behandelt.
Die roten Winkel schneiden überflüssige Flächen aus der gelben "Restform" heraus. Natürlich kann man auch mit Bögen oder bei entsprechender Übung mit komplexen Flächen Stücke aus der überdeckenden Form schneiden.

Auch hier zur Demonstration die eingezeichneten Linien ohne das Foto.

 

Hinweis zum Datenschutz Zeichenkurs: RSS Feed
zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es
Bewerbungsmappee - mailFragen zum Zeichenkurs!Zeichenkurs empfehlen!
impressum
| © 2004 - 2017   (bitte Bemerkungen beachten!)

_____________________________________
zeichnen lernen mit gemutlichkeit.de!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::
eol - ex oriente lux