eol - ex oriente lux!  Zeichenkurs: Grundlagen des Zeichnens
ONLINE-ZEICHENKURS: Künstlersozialkasse: Wer darf?

Die Künstlersozialkasse - wer darf hinein?

- alle Angaben hier ohne Gewähr, ich bin Künstler, kein Versicherungsmakler! -

 

zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es

Datenschutzhinweis:

In diese Seiten sind Google-Werbung und auf einigen Seiten ein "Zähl-Gif " (Besucherstatistik) eingebaut. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Voraussetzung, um in die Künstlersozialkasse (oder unkorrekt Künstlersozialversicherung) zu kommen, ist die Zugehörigkeit zu einer berechtigten Berufsgruppe und dass dieser Beruf auch ausgeübt wird.

Berufsgruppen sind: Künstler (Musik, darstellende oder bildende Kunst), Publizisten (Schriftsteller, Journalisten oder in anderer Weise publizistisch tätige). Unter "tätig" versteht die KSK ausüben oder lehren.

Dazu gehört ein Mindesteinkommen, dass die Freibeträge für die Versicherungspflicht überschreitet. Zur Zeit (Okt. 2008) sind das 3900.- € jährlich (ohne Gewähr!).

Sonst liegt aus der Sicht der KSK keine versicherungspflichtige Berufsausübung vor, unter diesen 3900.- € ist man nicht verpflichtet, Rentenversicherung, Krankenversicherung oder irgendwelche Sozial- oder Pflegeversicherungen zu zahlen. Mit dem Einkommen könnte man aus der Sicht der KSK auch einfach zum Sozialamt gehen bzw. Hartz 4 beantragen.

Die Berufsausübung muss dauerhaft und nachgewiesen werden, d.h. als Bildender Künstler müsste man z.B. über Presseberichte, Kataloge etc., Ausstellungstätigkeiten, und über Verkaufsverträge Einnahmen nachweisen (bzw. über die Steuererklärung).

Eine Sonderregelung gibt es für Berufsanfänger, diese haben eine "Schonfrist" von zur Zeit 3 Jahren, innerhalb der sie die erfolgreiche Berufsausübung nicht nachweisen müssen. Die Frist war früher 5 Jahre, wurde aber zusammengestrichen. Wer "Berufsanfänger" ist, ist erst einmal nicht klar, man muss, wie schon gesagt, die künstlerische oder publizistische Tätigkeit nachweisen und dafür muss man, zumindest in der "freien Kunst" meist schon eine ganze Weile tätig sein.

Einfach haben es jedoch die Absolventen von Kunstakademien, Designschulen, Musikhochschulen usw., weil die mit dem Diplom die "Künstlerschaft" amtlich haben und auch somit als Anfänger keinen Nachweis der künstlerischen Tätigkeit erbringen müssen (ausser natürlich den Schulabschluss) um die Zuschüsse auf die Versicherungen zu bekommen.

 

  Kostenlos Online Tarot (bzw. Tarock-) Karten legen - Gemutlichkeit!

Hinweis zum Datenschutz Zeichenkurs: RSS Feed
zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es
Bewerbungsmappe Bewerbungsmappee - mailFragen zum Zeichenkurs!Zeichenkurs empfehlen!
impressum
| © 2004 - 2017   (bitte Bemerkungen beachten!)

_____________________________________
zeichnen lernen mit gemutlichkeit.de!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::
eol - ex oriente lux