eol - ex oriente lux!  Zeichenkurs: Grundlagen des Zeichnens
ZEICHENKURS - PERSPEKTIVE: ZENTRALPERSPEKTIVE

Die Sehstrahlmethode

Datenschutzhinweis:

In diese Seiten sind Google-Werbung und auf einigen Seiten ein "Zähl-Gif " (Besucherstatistik) eingebaut. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es
  zum Vergrößern in die Bilder klicken!

Die bisherige Methode, mit der wir die Perspektiven konstruiert haben, heißt Methode des Abstandpunktes oder Abstandspunktmethode.

Es gibt noch eine weitere Methode, die "Sehstrahlmethode". Auf diese bezieht sich die Ihnen schon bekannte Grafik von Brook Taylor aus der "New principles of Linear Perspective", erschienen 1715.

 

Perspektive, die Sehstrahlmethode

 

Bild 1:

Zur Verdeutlichung die Taylor-Grafik als vereinfachtes nachgezeichnetes Bild.

 

Perspektive, die Sehstrahlmethode

 

Bild 2:

Zuerst die Konstruktion eines beliebigen Punktes mit der Blickstrahlenmethode.
Gegeben ist der Standpunkt des Betrachters, die Lage der Grundlinie der Bildebene, die Lage des zu konstruierenden Punktes im Plan. Gesucht ist die perspektivische Darstellung des Punktes, also anders formuliert, die Lage des Durchstoßpunktes des Sehstrahls in der Bildebene.

  1. Als erstes zieht man eine Strecke von dem Punkt zum Standpunkt des Betrachters. Diese Strecke ist der Sehstrahl. Er schneidet die Grundlinie (die ja die Lage der Bildebene markiert) in einem Punkt (Pkt 2).
  2. Durch den abzubildenden Punkt zeichnet man eine Gerade, die die Grundlinie senkrecht schneidet (Pkt 1)

Die Lage dieser Punkte überträgt man auf die Grundlinie in der Perspektivenzeichnung.

 

Perspektive, die Sehstrahlmethode

 

Bild 3:

Der Fluchtpunkt liegt auf der getrichelten Linie, da er sich in der Zentralperspektive genau gegenüber dem Betrachter befindet.

  1. Von P1 wird die Fluchtlinie zum Hauptpunkt gezogen. Warum?
    Wir sind jetzt in der Bildebene. In dieser fluchten alle Geraden, die senkrecht vom Betrachter weglaufen, auf den zentralen Fluchtpunkt zu. deshalb haben wir im Plan diese Linie durch unseren Punkt gezogen. Der gesuchte Abbildungspunkt liegt also auf der Fluchtlinie.
  2. In P2 errichten wir eine Senkrechte, der gesuchte Abbildungspunkt liegt auch auf dieser Senkrechten. Warum?
    Die Grundlinie hier ist die "Unterkante" des Bildes, quasi die x-Achse der Bildebene. In der Aufsicht im Plan sehen wir zwar, wo der Sehstrahl diese Bildebene schneidet, aber wir sehen nicht in welcher Höhe die Bildebene eschnitten wird. Wir sehen nur die x-Achse, der Punkt liegt irgentwo senktrecht über P2 auf der y-Achse.
  3. Der Schnittpunkt der beiden Geraden, auf denen der gesuchte Punkt liegt, ist der gesuchte abgebildete Punkt.

 

Perspektive, die Sehstrahlmethode

 

Bild 4:

Die gesamte Konstruktion aus Gewohnheit in einem Bild.

 

Perspektive, die Sehstrahlmethode

 

 

 

 
Hinweis zum Datenschutz Zeichenkurs: RSS Feed  
zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es

BewerbungsmappeZeichenkurs empfehlen!Bewerbungsmappee - mailFragen zum Zeichenkurs!
impressum | © 2004 - 2017   (bitte Bemerkungen beachten!)

_______________________________________
"zeichnen lernen" mit dem Kunstkurs der
gemutlichkeit.de - es geht auch ohne ü!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
eol - ex oriente lux!
*********************