eol - ex oriente lux!  Zeichenkurs: Grundlagen des Zeichnens
ZEICHENKURS - PERSPEKTIVE: FROSCH- UND VOGELPERSPEKTIVE

Frosch- und Vogelperspektive

Datenschutzhinweis:

In diese Seiten sind Google-Werbung und auf einigen Seiten ein "Zähl-Gif " (Besucherstatistik) eingebaut. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es
  zum Vergrößern in die Bilder klicken!

Beim genauen Geradeausgucken befindet sich der Horizont im Mittelpunkt des Sehbereichs. Das heißt, der Himmel und die Erde nehmen gleich große Bildausschnitte in Anspruch, die Horizontlinie trennt das Bild in der Mitte.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Unter dem "Sehkegel" verstehe ich den Bereich, in dem man (ohne die Augen zu bewegen) ein Objekt mit einem Blick erfassen kann. Das Gesichtsfeld des Menschen ist wesentlich größer, wir erkennen Bewegungen, die sich seitlich von uns fast auf fast gleicher Höhe mit uns ereignen. Allerdings nur Bewegungen, kein Bild.

Der "Sehkegel" ist hier gelb eingezeichnet. Der Öffnungswinkel, der nötig ist, um ein Motiv völlig zu erfassen (incl. des Raums um das Motiv) sollte unter 30 Grad liegen. Ist er größer, treten Verzerrungen in der perspektivischen Darstellung auf, die Darstellung wird als unnatürlich empfunden. Meist lassen sich jedoch größere Sehwinkel nicht vermeiden, besonders bei Darstellungen in Innenräumen.

Die Horizontlinie ist hier blaugrau eingezeichnet.
Die rote Linie ist die "Sehachse".

 

 

Wenn wir einfach geradeaus sehen, also der Sehstrahl waagerecht läuft, sehen wir eine normale Perspektive. Die Sehachse liegt in der Horizontebene, in der sich auch immer die Augen des Betrachters befinden.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Geht die Sehachse nach oben, guckt der Betrachter also hoch, spricht man von einer "Froschperspektive".
Beachten Sie, auch wenn der Mann in die Hocke geht, geht der Horizont mit herunter, da der Horizont immer auf Augenhöhe des Betrachters liegt.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Geht die Sehachse nach unten, spricht man von einer "Vogelperspektive".
Beachten Sie, auch wenn der Mann auf eine Leiter steigt oder auf einen Berg krabbelt, krabbelt der Horizont mit , da der Horizont immer auf Augenhöhe des Betrachters liegt.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Noch einmal die "Vogelperspektive".
Die gelben Linien markieren den Sehkegel, die rote die Sehachse oder den Sehstrahl, die/der sich nach unten neigt. In den Kreis der Sehfläche ist eine "Bildfläche" eingezeichnet. Der Horizont liegt in der oberen Hälfte der Bildfläche (und auf Augenhöhe des Betrachters). Liegt ein Gegenstand unter der Augenhöhe des Betrachters, sieht ein Betrachter auf den Gegenstand, also auf die Oberseite.

Das heißt aber nicht, daß in der Vogelperspektive immer auf alle Gegenstände gesehen wird. Von Gegenständen, die sich oberhalb der Augenhöhe des Betrachters und sich trotz der Vogelperspektive noch im Bild befinden, sieht der Betrachter auch in der Vogelperspektive die Unterseite.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Und im Vergleich dazu die "Froschperspektive".
Die Sehachse geht "nach oben", der Horizont geht durch den unteren Teil der Bildfläche. Würde ein Gegenstand über der Augenhöhe des Betrachters schweben, würde der Betrachter die Unterseite des Gegenstands sehen. Läge ein Gegenstand unterhalb der Augenhöhe und befände sich trotzdem noch im Bild, sähe der Betrachter trotz Froschperspektive noch auf den Gegenstand.

Aus der Grafik geht hervor, daß sowohl die Vogel- als auch die Froschperspektiven so stark sein können, daß der Horizont gar nicht mehr im Bild erscheint.

Horizont und Fluchtpunkte

Ohne Bild:
Geht die Sehachse senkrecht nach oben, spricht man von einer Deckenperspektive, geht er senkrecht nach unten von einer Bodenperspektive.

 

 

Zum Frosch. Leicht erkennbar liegt der natürliche Horizont, also die Augenhöhe des Betrachters weit über dem Bild. Der in Natura waagerechte Boden füllt das gesamte Bild aus. Bei dem Bild handelt es sich also um ein Foto, das eindeutig aus der Vogelperspektive aufgenommen wurde.

 

Horizont und Fluchtpunkte

 

 

 
Hinweis zum Datenschutz Zeichenkurs: RSS Feed  
zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es

BewerbungsmappeZeichenkurs empfehlen!Bewerbungsmappee - mailFragen zum Zeichenkurs!
impressum | © 2004 - 2017   (bitte Bemerkungen beachten!)

_______________________________________
"zeichnen lernen" mit dem Kunstkurs der
gemutlichkeit.de - es geht auch ohne ü!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
eol - ex oriente lux!
*********************