eol - ex oriente lux!  Zeichenkurs: Grundlagen des Zeichnens
ZEICHENKURS - PERSPEKTIVE: HORIZONT - FLUCHTPUNKTE - ZENTRALPERSPEKTIVE

Fluchtpunkte

Datenschutzhinweis:

In diese Seiten sind Google-Werbung und auf einigen Seiten ein "Zähl-Gif " (Besucherstatistik) eingebaut. Eine ausführliche Datenschutzerklärung finden Sie hier.

zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es
  zum Vergrößern in die Bilder klicken!

Wie schon vorher erwähnt, ging die „Entdeckung“ der Perspektive mit dem Aufkommen optischer Hilfsmittel wie die „Camera Obskura“, Linsen und Hohlspiegel einher.

Projektionen waren damals „Wunder“, anders als heute war ein künstliches Abbild der Welt eine schwer herzustellende Rarität, wurde sogar teilweise als „Hexen-“ und „Zauberwerk“ aufgefasst. Das Wissen um die Herstellung der künstlichen Bilder gehörte zum geheimen, teilweise auch gefährlichen Wissen der Maler (Hexerei!).

Entsprechend sorgfältig wurden diese künstlich hergestellten Bilder untersucht. Dabei wurden die Regeln der Perspektive entdeckt*.

 

 

Zum Bild:
Anstelle einer Projektion mit Hilfe von Spiegeln etc. nehmen wir die zeitgemäße Variante, ein Foto. Beim Betrachten dieses Fotos fällt auf, daß sich die Linien und Kanten, die in Natur parallel sind, sich offensichtlich in einem Punkt treffen.

Ein Punkt, in dem Linien und Kanten, die in der Realität parallel sind, zusammenlaufen, d.h. auf den diese Linien also fluchten, heißt "Fluchtpunkt".

Das gilt für alle parallelen Linien und Kanten. Ein recht häufiger, auch in diesem Bild auftretender Spezialfall sind Linien und Kanten, die waagerecht sind, also in eine Ebenen liegen, die parallel zur (waagerechten) Bodenfläche sind. Diese waagerechte Bodenfläche muß nicht vorhanden sein. Bei diesem Foto stand der Fotograf auf einem schrägen Hang, eine waagerechte "Bodenfläche", auf der er stand existierte real also nicht.

Die Dachkanten sind jedoch waagerecht und parallel zu der gedachten Bodenfläche, auf der der Fotograf stand.

Regel: Sind parallele Linien waagerecht, liegt der Fluchtpunkt auf dem Horizont.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Ein anderes Foto:
Auch hier sind parallele Linien auf dem Foto. Diese laufen jedoch direkt vom Betrachter weg, sie sind nicht nur untereinander parallel und waagerecht (diesmal sogar in der waagerechten Bodenfläche selbst), sondern auch parallel zum Sehstrahl des Betrachters.

 

Horizont und Fluchtpunkte

Hier wurden diese Linien eingezeichnet. "Linien" können natürlich auch durch Punkte oder kleinere Strecken gebildet werden, die auf einer Geraden liegen, wie hier die Ober- und Unterkanten der Fenster.

Eine Perspektive, die durch direkt vom Betrachter weglaufende Linien geprägt wird, die parallel zum Sehstrahl des Betrachters laufen (und damit auch in sich parallel sind), heißt "Zentralperspektive".

 

Horizont und Fluchtpunkte

* Fussnote:

Es gibt ein sehr schönes Buch von David Hockney, einem bekannten amerikanischen Maler, mit wunderschönen Reproduktionen, das sich mit dem „geheimen Wissen“ der alten Maler beschäftigt. Gemeint sind der Einsatz optischer Hilfsmitteln wie Spiegel, Camera Obscura, Camera Lucida, etc. Er versucht anhand optischer "Fehler" in alten Gemälden nachzuweisen, daß diese Fehler auf die Verwendung von Hilfsmitteln zurückzuführen ist. Daß Maler optische Hilfsmittel eingesetzt haben, ist unter Kunsthistorikern unbestritten, er glaubt jedochnachweisen zu können, daß dies früher geschah, als bisher angenommen. Das Buch ist leider relativ teuer.
Besonders interessant fand ich an den Beispielen, welche "Fehler" in den Bildern sind, die bei einer flüchtigen Betrachtung nicht auffallen. Beispiel: eine sitzende Frau mit ihrem stehenden Sohn, sie müßte, wenn sie aufstünde, fast 3 m groß sein, oder eine Frau mit einem Arm, der das 1,5 fache der "richtigen" Größe hat etc.

David Hockney, „ Geheimes Wissen“, Verlag Knesebeck.

Der Link rechts führt zu Amazon (ist also Werbung), dort können Sie jedoch noch weitere Informationen zum Buch finden...

 

 

 

 

Zeichnen lernen, Buchtipp:  Zeichentechniken alter Meister

Weitere Infos zum Buch bei Amazon...

 

 

 

 
Hinweis zum Datenschutz Zeichenkurs: RSS Feed  
zur vorherigen Seitezur nächsten Seite des Zeichenkurs es

BewerbungsmappeZeichenkurs empfehlen!Bewerbungsmappee - mailFragen zum Zeichenkurs!
impressum | © 2004 - 2017   (bitte Bemerkungen beachten!)

_______________________________________
"zeichnen lernen" mit dem Kunstkurs der
gemutlichkeit.de - es geht auch ohne ü!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
eol - ex oriente lux!
*********************